Freitag, 10. Februar 2017

[Rezension] Eisprinz und Herzbube von Elena Losian

Titel: Eisprinz und Herzbube
Autor: Elena Losian
Verlag: MAIN Verlag
Hier kaufen: Amazon - Eisprinz und Herzbube

Kurzbeschreibung:
Es gibt drei Dinge, von denen Emilio überzeugt ist. Erstens: Der Lebensgefährte seines Vaters ist ein Sadist und Meister darin, ihn zum Explodieren zu bringen. Zweitens: Die Schule und ganz besonders seine Mitschüler sind einfach mal total für den Arsch. Und drittens: Der schwule Schulsprecher Nicholas ist der arroganteste Kerl unter der Sonne. Emilios ohnehin nicht allzu langer Geduldsfaden wird ein bisschen zu heftig strapaziert, als er durch ein Missverständnis mit Nicholas aneinandergerät – und ein ungewollter Kuss alles verändert ...

Fazit:
Eisprinz und Herzbube ist ein Roman über das Erwachsenwerden, Freundschaft, Familienprobleme und die erste große Liebe.

[Rezension] Die Dunkelelfen von R. A. Salvatore

Titel: Die Dunkelelfen
Autor: R. A: Salvatore
Verlag: Blanvalet
Hier zu finden: Amazon - Die Dunkelelfen


Klappentext:
Tief unter der Erde wird in Menzoberranzan, der Stadt der Dunkelelfen, ein Kind geboren. Ursprünglich gedacht als Opfer für die erfolgreiche Zerstörung eines anderen regierenden Hauses, darf es leben und erhält den Namen Drizzt Do'Urden. Das Buch erzählt von seinem Heranwachsen und seiner Auseinandersetzung mit den harten und grausamen Sitten seines Volkes.


Fazit:
Das Buch ist eine Neuauflage zwei bereits erschienener Bücher von R. A. Salvatore. In diesem wurden die beiden Tiele "Die Saga vom Dunkelelf" zusammengefasst.