Donnerstag, 13. April 2017

[Rezension] Die Rache der Dunkelelfen - R. A. Salvatore

Titel: Die Rache der Dunkelelfen
Autor: R. A. Salvatore
Hier kaufen: Die Rache der Dunkelelfen


Kurzbeschreibung:
Die Dunkelelfen der unterirdischen Stadt Menzoberranzan verzeihen nahezu jedes Verbrechen. Nur ein Vergehen darf niemals ungesühnt bleiben: Untreue gegenüber der finsteren Spinnengöttin Loth. Dem in Ungnade gefallenen Haus Do‘Urden bleibt nur eine Möglichkeit, die Gunst der Göttin zurückzugewinnen. Allein der qualvolle Tod und das Blut des verräterischen Sohns des Hauses können Loth besänftigen – das Blut von Drizzt Do‘Urden. Doch der junge Abtrünnige hat im Unterreich bereits neue Verbündete und Freunde gefunden.




Meinung:

Die Rache der Dunkelelfen ist der zweite Teil von R. A. Salvatores neu aufgelegter Dunkelelfen Reihe. Es beinhaltet die Bände „Der Wächter im Dunkel" und „Zeichen des Panthers“.

Ich habe mich ja bereits im ersten Band in Drizzt verliebt. Er ist ein Protagonist der sich gegen alle Regeln seines Volkes aufgelehnt hat und immer seinen eigenen Moralvorstellungen treu geblieben ist. Im zweiten Band begleiten wir ihn auf seinem Weg in der dunklen Untergrundwelt. 10 Jahre sind bereits verstrichen und die Einsamkeit zerrt an ihm. Er wird zu einer Hülle seiner selbst und nur seine Freundin Guenhwyvar, der schwarze Astral-Panther, hält ihn aufrecht.

Doch Drizzt findet Freunde in der Unterwelt, Wesen die ihn eigentlich hassen sollten, ihn aber aufnehmen und in denen er eine Art Familie sieht. Ein Leben das Drizzt mehr gibt, als all die Jahre in Menzoberranzan je gegeben haben. Doch die Rache seiner Mutter holt ihn ein und zwingt ihn erneut in den Kampf.

Es ist ein bildgewaltiger Roman des Fantasy-Meisters R. A. Salvatore. Er schafft es Drizzts Zerrissenheit und die sich langsam in ihn festsetzende Einsamkeit mit einer Intensität zu beschreiben, die einen direkt an die Seite des Dunkelelfen zieht. Man wünscht sich ein zufriedenes Leben für ihn und hofft doch, dass die Reise nie zu Ende geht.

Für alle denen der erste Band gefallen hat, wird auch die Fortsetzung ein gelungenes Werk sein. Und all denen, die Drizzt noch nicht kenne, kann ich die Geschichten der Forgotten Realms nur ans Herz legen und mit „Die Dunkelelfen“ zu beginnen. Ich kann euch versprechen es wird einen lange nicht mehr loslassen! Auch wenn man kein Rollenspiel-Fan ist ein Genuss.